Warum Ernährungsberatung?

  • Haben Sie Fragen rund um das Thema Ernährung?
  • Befinden Sie sich in einer besonderen Lebenslage, die eine spezielle Ernährung erfordert?
  • Möchten Sie Ihre Ernährung umstellen und/oder Ihre Ernährungssituation verbessern?
  • Leiden Sie an Übergewicht?
  • Wurde bei Ihnen eine Fettleber diagnostiziert?
  • Ist Ihr Blutzuckerspiegel erhöht?
  • Leiden Sie unter Magen-Darm-Beschwerden wie Übelkeit, Durchfall, Verstopfung, Sodbrennen, Blähungen oder Bauchschmerzen?
  • Wurde bei Ihnen eine Nahrungsmittelunverträglichkeit oder eine Allergie festgestellt?

Ich biete Ihnen mittels einer professionellen Ernährungstherapie Antworten auf Ihre Fragen und Lösungen für Ihre Beschwerden. Das Ziel meiner qualifizierten Ernährungsberatung ist, Ihr Ernährungsverhalten zu verbessern und eine Mangel- oder Fehlernährung zu vermeiden.

4 Hauptgründe für eine ernährungstherapeutische Beratung

Prävention

Durch einen gesunden Lebensstil und die dazu passende Ernährung die Gesundheit erhalten.

Gewichtsreduktion/ Lebensstiländerung

Eine gesunde Ernährung kann sowohl helfen Gewicht zu verlieren als auch zu einer vitalen Lebensweise führen.

Krankheit

Übergewicht/Adipositas, Diabetes mellitus, Hyperlipidämien (erhöhte Blutfettwerte), Hypertonie (Bluthochdruck), Rheumatische Erkrankungen, Osteoporose führen mit einer adäquaten Ernährungstherapie zur Besserung der Beschwerden bzw. des Krankheitsverlaufs.

Unverträglichkeiten

Fachgerechte Diagnose und einer anschließenden Ernährungsberatung bei Unverträglichkeiten wie Laktoseintoleranz, Fruktosemalabsorption, Histaminintoleranz, Zöliakie, Glutenintoleranz.

Ich berate sie gerne rund um die Ernährung:

  • für einen gesunden Lebensstil und zur Prävention von ernährungsbedingten Erkrankungen
  • bei Fettleber
  • bei Stoffwechselerkrankungen wie erhöhte Cholesterinwerte, erhöhte Harnsäurewerte und Gicht, Bluthochdruck und/oder bei Zuckerkrankheit
  • bei Beschwerden im Magen-Darm-Trakt wie Blähungen, Durchfall und/oder Verstopfung
  • bei Lebensmittelunverträglichkeiten
  • bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (Colitis ulcerosa, Morbus Chron)
  • bei Gastritis, Colitis
  • bei Reflux
  • bei Divertikulose
  • bei Osteoporose
  • bei Arthrose
  • bei Krebserkrankung
  • im Alter, etc.

Beratungsablauf

Am Anfang der Beratung erfrage ich sehr genau Ihre Ernährungsgewohnheiten und analysiere Ihr Ernährungstagebuch. Ebenso werden vorhandene ärztliche Befunde und Laborbefunde mit einbezogen. Mit der Befundung halte ich genau fest, um welches Anliegen/Beschwerden es sich bei Ihnen handelt. Die Beratungsziele legen wir dann gemeinsam so individuell wie möglich für Sie fest.

Ich unterstütze Sie mit meiner Beratungskompetenz bei der Zielfestlegung und der Planung. Zum Ende der Beratung gebe ich Ihnen alle für Sie notwendigen Informationen sowohl in mündlicher als auch in schriftlicher Form mit. Je nach Beratungsinhalt entscheidet sich, ob eine Beratung ausreicht oder ob ein weiterer Termin folgen soll. In den Folgeberatungen besprechen wir, wie es Ihnen seit der letzten Beratung ergangen ist.

  • Konnten Sie das Ziel erreichen?
  • Haben sich Beschwerden verbessert?

Auf dieser Basis entwickeln wir gemeinsam die nächsten Schritte für einen weiter positiven Therapieverlauf.

Häufig gestellte Fragen zur Ernährungsberatung (FAQs)

Was benötige ich bei einem Besuch in der diätologischen Praxis?

Wenn Sie eine Überweisung zur Ernährungsberatung von Ihrem Arzt erhalten haben, nehmen Sie die Überweisung und alle bisher vorhandenen Befunde (Labor, Endoskopie, Sonographie, etc.) zum Beratungstermin mit.

Wenn Sie ohne ärztliche Überweisung zum Beratungstermin kommen, erfahren Sie beim telefonischen Vorgespräch bzw. über Email ob und welche Unterlagen Sie zur Beratung mitnehmen sollten.

Mit welchen Kosten muss ich für einen Beratungstermin rechnen?

Die Kosten setzten sich je nach der von Ihnen gewünschten Leistung zusammen.
Für einen 50 Minuten Erstberatungstermin werden € 100,– verrechnet.

Wie oft "muss" ich zur Ernährungsberatung kommen?

Je nach Ihren Wünschen und Zielen kann ein einmaliger Ersttermin ausreichend sein oder eine Betreuung über Wochen oder Monate sinnvoll sein.

Für eine erfolgreiche und dauerhaft anhaltende Gewichtsredukion gilt:
Abhängig von Ihrem Ausgangsgewicht und Ihrer Gewichts- und Diätvergangenheit sollte man sich Zeit geben, um sein Zielgewicht zu erreichen. Für ein Gewichtsreduktionsprogramm sind regelmäßige Termine in der diätologischen Praxis sinnvoll.

Für Magen-Darm-Erkrankung oder Unverträglichkeit gilt:
Vorab sind Termine zur Austestung von Unverträglichkeiten anzuraten. Zur Auswertung des Testergebnisse und zur Planung der weiteren Ernährungstherapie planen Sie mind. 2 Beratungseinheiten ein.

Kann ich die Honorarnote bei meiner Krankenkasse einreichen?

Wenn Sie eine private Zusatz-Krankversicherung mit inkludiertem ambulantem Tarif abgeschlossen haben, zahlt Ihre Versicherung in den meisten Fällen das gesamte Beratungshonorar. Dazu reichen Sie bitte mein Honorar und eine Bestätigung Ihres Hausarztes bei der Versicherung ein.
Ansonsten können meine Leistungen leider nicht mit den Krankenkassen verrechnet werden.